Ausgangspunkt: Sprachprofil

Deutsch für den Schulstart basiert auf wissenschaftlich fundierten Verfahren zur Erhebung des sprachlichen Entwicklungsstandes. So können wir Kinder individuell und gezielt fördern.

Mehr erfahren »

Sie möchten Fördermaterial bestellen?

Ob Elementar- oder Primarbereich – altersgemäßes Fördermaterial ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Schulstart.


Direkt bestellen »

Förderung braucht Fortbildung

Der qualifizierte Umgang mit dem Förderkonzept will gelernt sein. Wir bilden Sie fort.


Mehr erfahren »


Die nächsten dreitätigen Fortbildungen zum Einsatz unserer Fördermaterialien im Elementarbereich und im Primarbereich finden im September 2016 an folgenden Terminen statt:

Elementarbereich

  • Donnerstag, 01.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr
  • Freitag, 09.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr
  • Samstag, 10.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr

 

Primarbereich

  • Donnerstag, 15.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr
  • Freitag, 23.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr
  • Samstag, 24.09.2016 von 09:30-17:30 Uhr

 

Veranstaltungsort: Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie: Raum 013, Plöck 55, 69117 Heidelberg

Die Kosten pro Teilnehmer/in betragen 160 Euro.

Die Mindestanzahl an Teilnehmern beträgt 10 Personen.

Falls die Mindestanzahl nicht erreicht werden kann, werden die Fortbildungen für den Elementar- und Primarbereich zusammengelegt. In diesem Fall informieren wir Sie rechtzeitig über die drei endgültigen Veranstaltungstermine, die dann aus dem Zeitraum der oben angegebenen Termine gewählt werden.


 

Zum Einführungstraining anmelden

 

 

Für Gruppen von 12 bis 20 Personen bieten wir unsere dreitägigen Fortbildungsveranstaltungen auch an anderen Orten an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am  22.04. und 23.04.2016 fand am Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie bereits die zweite 14-stündige Fortbildung für Personen, die geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Erwerb des Deutschen ehrenamtlich unterstützen möchten, statt. An der Veranstaltung nahmen insgesamt 120 Personen teil. Die Nachfrage war jedoch weitaus größer, sodass eine Wiederholung der Veranstaltung geplant ist.

Im Rahmen der Fortbildung wurden drei Themen aufgegriffen:

  • Struktur des Deutschen: Vor welcher Erwerbsaufgabe steht der Lerner des Deutschen?
  • Erwerb des Deutschen: Wie funktioniert der Erwerb einer (Zweit)Sprache?
  • Förderung des Deutschen: Wie kann der Lerner im Erwerb des Deutschen unterstützt werden

 

Die Unterlagen zum Thema" Erwerb des Deutschen" können Sie hier herunterladen.

Wir stellen Ihnen gerne auch die Präsentation zum Thema "Dialogisches Lesen und Einsatz der Literatur bei der Sprachförderung" und das dazugehörige Handout zur Verfügung.

Die Unterlagen zum Thema "Deutsch-Sprachförderung für Flüchtlingskinder" können Sie hier herunterladen. Zudem stellen wir Ihnen die einschlägigen gesammelten Links und praktischen Tipps zur Sprachförderung bereit.

Die Unterlagen zum Thema "Struktur des Deutschen" können Sie hier herunterladen.

Das Team von Deutsch für den Schulstart wirkte bei der Durchführung der Fortbildung mit und informierte die Teilnehmer über kindlichen Spracherwerb und Sprachförderung von Kindern.

Lesen Sie in unserer neuen Rubrik, welche Erfahrungen mit unserem Förderkonzept in Brüssel, Heidelberg und Hessen gemacht wurden, holen Sie sich Praxistipps für die Umsetzung unseres Materials und gewinnen Sie einen Einblick in unser dreitägiges Fortbildungsangebot.

Möchten auch Sie Ihre Erfahrungen mit unserem Förderkonzept mit anderen teilen? Wir freuen uns auf Ihren persönlichen Erfahrungsbericht, den wir gerne auf unserer Homepage zur Verfügung stellen.

Unsere neue Rubrik finden Sie unter der oben genannten Kategorie: KINDER.

Wenn Sie wissen möchten, welche Erfahrungen mit Deutsch für den Schulstart gemacht werden, lesen Sie den Arbeitsbericht von So-yoon Gunter. Sie gibt Einblicke in das Pilotjahr, in welchem an der Internationalen Deutschen Schule Brüssel Sprachförderung in den Schulalltag  integriert werden soll.

Weitere Erfahrungen mit Deutsch für den Schulstart können Sie auch im Erfahrungsbericht von Martina Goßmann nachlesen.

Interessierte, die an Schulen in Vorbereitungsklassen mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten, können sich auf der Internetseite des Kultusministeriums Baden-Württemberg informieren und anmelden.

Informationen zu Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie unter http://www.lehrer-online-bw.de/vpoinfo. Zur Registrierung und Bewerbung nutzen Sie folgenden Link: https://www.lehrer-online-bw.de/,Lde/Startseite/module/Vpo.